Login

 

§§§ In Österreich gelten rechtlich Honig und Wachs als Lebensmittel, Blütenpollen, Propolis und Gelee Royalé werden den Nahrungsergänzungsmitteln zugeordnet. Daher sind die Bestimmungen des LMSVG und der Nahrungsergänzungsmittelverordnung bindend. Gesundheitsbezogene, bzw. krankheitsverhindernde Angaben, Anpreisungen etc. sind für den/die ImkerIn nicht erlaubt. Nur der Ärztin, dem Arzt ist es vorbehalten zu diagnostizieren, zu behandeln und entsprechende Auslobungen zu tätigen.

bienenwachs1 Ist ein Stoffwechselprodukt der Honigbienen, das diese in ihrem Körper-Wachsdrüsen erzeugen, um aus ihm ihren Wabenbau aufzuführen. Im Wabenbau wird die Brut aufgezogen und der Honig wie der Pollen gespeichert. Die Fertigung des Wabenbaues ist eine äußerst genaue, komplizierte Technik, die den Bienen angeboren ist. Was für den Bio Betrieb die möglichst hohe Freiheit an zugeführten chem. Rückständen bei Grund und Boden bedeutet gilt beim Imker - die Reinheit des Bienenwachses.

Chemisch besteht das Bienenwachs zu

70-75% aus komplizierten Fettsäureestern, 5-15,5% Kohlenhydraten, Propolis, Mineralstoffe, Farb- und Aromastoffe. 100g Bienenwachs enthalten > 4.000 IE Vitamin A, das als Wachstumsfaktor und für den Sehvorgang unentbehrlich ist.

Bienenwachs wirkt antibiotisch und hat ein hohes Wasserhaltevermögen, daher wird es erfolgreich in der Wärmetherapie und in der Kosmetik als Hautpflegemittel in Cremes, Salben, Pasten, Lotionen und Lippenstiften eingesetzt.

Das Entdeckelungswachs Das Entdeckelungswachs ist ein äußerst wertvolles Bienenprodukt. Es ist ein zum Teil von den Wachsdrüsen der Bienen frisch erzeugtes und zum Teil vom bestehenden Wabenbau verwendetes Wachs, welches den reifen Honig vor der Luftfeuchtigkeit schützt und haltbar macht. Die Bienen konservieren damit ihre Honigreserven für den Winter. Die/der ImkerIn muss dieses Wachs mit einer Gabel oder einem Hobel etc. entfernen und kann erst dann die reifen Honigwaben in der Honigschleuder schleudern.

Im Entdeckelungswachs ist enthalten:

  • Alle Inhaltsstoffe des Wachses
  • Alle Inhaltsstoffe des Honigs
  • Ein bis 4 Prozent Blütenpollen und mehr, je nach Honigart der Wabe
  • 0,5 bis 3 Prozent Propolis und mehr, je nach Honigart und Zeit der Schleuderung - Frühjahr oder Spätsommer und Standort der Bienenvölker.

Gewinnung: Sofort nach dem Abtropfen bei der Schleuderung in ½ kg Gläser füllen, mit dem Deckel verschließen und einige Tage in der Tiefkühltruhe .-schrank gefrieren. Damit werden eventuell vorhandene Wachsmotteneier zerstört. Nach 2/3 Tagen aus der Tiefkühltruhe entnehmen, Deckel abschrauben und 2 Tage abtrocknen lassen. Anschließend verschließen und trocken, dunkel und kühl lagern. Erst bei Abgabe an den Kunden mit Honig zu 1/3 füllen.

Anwendung: Das Entdeckelungswachs allein intensiv mindestens 10 Minuten kauen, äußerst gute Ergebnisse bei beginnender Verkühlung, Schnupfen, Schluckbeschwerden…..

Bei schon fortgeschrittner Verkühlung - gemeinsam mit einem gehäuften Teelöffel Entdeckelungswachs mit einem kirschkorngroßen Stück Propolis kauen. Vorerst ist ein süßes Geschmacksempfinden, dieses wird zunehmend bitter bis scharf, mindestens 10 besser 15 Minuten intensiv kauen. Achtung – nach dem Kauen haben Sie für eine kurze Zeit ein sehr reduziertes Geschmacksempfinden, die Wirkung ist hervorragend, bei eitriger Angina ist selbstverständlich ein Arzt/Ärztin aufzusuchen. Bitte nie Propolis allein kauen, das bringen Sie tagelang nicht mehr von den Zähnen, nur gemeinsam mit Entdeckelungswachs.

 

Weiterführende Informationen zu Bienenwachs (mit umfangreichen Literaturangaben am Ende der Publikation):